Veröffentlicht in Uncategorized

Dear Kermit

Kann man seinen Rollstuhl lieben?

Ich sage ja! Er kann einem so viel zurückgeben. Freiheit ist eines der größten Güter.

Oft wird davon gesprochen, dass ein Mensch an den Rollstuhl gefesselt ist oder das der arme Mensch im Rollstuhl sitzt. Ganz ehrlich…sowas mag ich gar nicht.

Wir leben im Jahr 2016…es gibt gute Aktivrollis evtl. auch mit Restkraftverstärker (wie z.B. bei mir der E-Motion) oder komplett mit Motor (wie z.B. der E-Fix), die eine Behinderung zwar nicht verschwinden lassen, aber doch oft für eine große Unabhängigkeit sorgen. Klar mit einem schlecht eingestellten Aktivrolli oder noch schlimmer einem Leichtgewichtrolli oder Standartrolli wäre ich auch nicht unabhängig. Das habe ich erst Montag gemerkt, als mein Rolli wegen der Montage des E-Motion im Sanihaus war und ich einen Recht passiven Sopur Easy hatte…den ich selbst gerade mal ein paar Meter antreiben konnte.
Ich selbst habe einen Sopur Heliumit E-Motion…und er vereinfacht mir sooo viel.

Klar…auch ich würde lieber laufen und sitze bestimmt nicht freiwillig im Rolli…wenn aber das Laufen mit extrem großer Anstrengung verbunden ist und man trotzdem nur ein paar Meter weit kommt, dann kann ein Rolli eine echte Alternative sein.
Darum liebe ich meinen Rolli…der übrigens liebevoll (wegen seiner Farbe) Kermit heißt.

Kermit mit E-Motion

Freiheit 😁… Am Sonntag noch ohne E-Motion

Werbeanzeigen

5 Kommentare zu „Dear Kermit

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s