Veröffentlicht in Uncategorized

Wenn einer eine Reise tut …..

Oder auch…Die ganz normale Bürokratie

Eigentlich sollte ich ja jetzt gerade in der Reha sein. Betonung liegt auf eigentlich. Denn genauso bin ich alle 3 Wochen auf Immunglobuline angewiesen, die ich teilstationär bekomme. Da es sich hierbei bei der Myasthenie um einen Off Label Use handelt, sprich, das Medikament nicht offiziell für die Behandlung zugelassen ist, kann ich es auch nicht überall bekommen. Das es direkt in der Reha nicht geht, war direkt klar. (Falscher Kostenträger).

Die Hoffnung lag auf dem Osnabrücker KH (lediglich 20km von der Reha entfernt) oder eben darauf, dass andernfalls die Taxifahrt übernommen wird. Gestern kam dann raus…Beides nicht der Fall. Also durfte flugs die Fahrt organisiert werden. Taxi zum Osnabrücker Bahnhof (über die Reha) und dann mitm Nahverkehr. Der kostet mich ja dank Wertmarke nix.

Das komplett idiotische ist…Würde ich einfach warten und wäre ich nicht nach Göttingen gefahren, dann würde ich unter Garantie in nächster Zeit in eine Krise rutschen…Dann wäre die Reha quasi für die Katz (denn eine Krise wirft mich ja immer zurück), aber dann würde die IVIG Gabe auch in Osnabrück bezahlt werden. Denn in einer Myasthenen Krise ist es offiziell zugelassen .

Herzlich Willkommen in der Welt der Unsinnigkeiten. (Trotz alledem bin ich mehr als froh über unser Gesundheitssystem)

Ein Kommentar zu „Wenn einer eine Reise tut …..

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s