Veröffentlicht in Uncategorized

Entenrennen und (kein) Service am Kunde 

Heute war wieder Entenrennen. Als gebürtige Göttingerin ist das sowas wie ein Pflichtprogramm.

Für Britta und mich galt eher die Devise „Dabei sein ist alles“, den das fast 100 Euro teure Desingerkunstschaf vom letzten Mal wurde diesmal „leider“ nicht gewonnen. 

Auch meine getunte Ente hatte keine Chance gegen die mit Motor getunte Konkurrenz. Antike Antriebstechnik hat halt ihre Grenzen 😈

Oben sieht man einige der Schönheiten, wobei die nicht alle gewonnen haben und es auch weitaus krassere gab.

Auch beim Finale haben sich unsere mit einem Platz im Mittelfeld begnügt. Quasi…Ja nicht auffallen 😂😂
Danach wollten meine Mom und ich eigentlich noch essen..okay wir waren auch da. 

Aber was dann war, war eher ein Unding. Wir haben wie die anderen Gäste auch auf dem dazugehörigen Parkplatz geparkt. Es war zwar etwas bedeckt, aber kein großes Anzeichen auf einen Wolkenbruch.

Also saßen wir wie einige Gäste auch…draußen. Innerhalb kurzer Zeit öffneten sich die Scheunentore…Aber anstelle das man mal einen Schirm ausgeliehen bekommt um wenigstens ins Innere zu kommen…saßen wir alle draußen und keiner kam raus.

„Man hätte ja erst der Küche Bescheid sagen müssen, dass nicht mehr nach draußen geliefert wird und überhaupt…Das bisschen Wasser“

Außerdem können man dem Restaurant nicht wirklich die Schuld geben…Schließlich hätte man ja einen Schirm mitbringen können. Selbst andere Gäste, die nur wenige Meter bis zum Eingang hatten, wurden nass

…Wir, die etwa 100 Meter bis zum Hintereingang  (der wenigstens keine Stufen hatte) zurücklegen mussten…Wurden komplett nass.

Eine komplett nasse Jeans, nasses T-shirt, nasse Socken und Schuhe…geile Sache echt…Wir haben uns das Essen dann mitgenommen. Hoffentlich schmeckt es wenigstens…Ich war aber für meinen Teil zum letzten Mal da

Advertisements
Veröffentlicht in Uncategorized

E-Handbike Test – Speedy Versatio

Letzten Mittwoch konnte ich das zweite E-Handbike testen. Diesmal war es das Speedy Versatio von (wer hätte es gedacht) Speedy Rehatechnik. Ein bissl nervös war ich schon, da ich Bammel hatte, ob ich das Handbike selbst ankuppeln und abkuppeln kann, was für mich nunmal (da ich selbstständig sein will) Entscheidungsgrundlage ist.

Der Außendienstler von Speedy war echt cool und das Handbike klasse. Das Ankuppeln und Abkuppeln war super einfach und die tolle Sache ist, dass es unabhängig vom Rollstuhlmodell an vielen Rollis funktioniert ist für mich ein weiterer überzeugender Punkt, der nicht bei allen Handbikes gegeben ist.

Ich hatte ja eigentlich vor, noch andere zu testen, aber ich schließe mal damit ab, denn ich hab „mein“ Handbike gefunden.

Es wird wie oben auf den Fotos werden, nur dass noch ein Gepäckträger dazukommt. 😛

Preislich wird es dann bei ca. 6500-7000 Euro landen und da auch der Speedy Mitarbeiter gesagt hat, dass ich wegen des E-Motion quasi keine Chance auf ne Kostenübernahme habe, werde ich es auch nicht probieren und es wird ein reiner Privatkauf.

 

Veröffentlicht in Uncategorized

Bayern und E-Handbike Teil 2 ;-) ..und warum ein Teufel nicht in Bayern wohnen sollte ;-)

Hölle war ein netter Ort…gell 😉

20170728_150622
Ein Teufel am Ort der Bestimmung…

 

 

Aber Bayern nix für einen norddeutschen Teufel 😉
Ich komme ja aus Niedersachsen…wir können alles…außer Dialekt. Ich hab mal ein paar brocken Bayrisch versucht auszusprechen, ich weiß nicht, ob es an der ungewohnten Art der Aussprache lag…oder an der MG…jedenfalls schlägt die bayrische Aussprache mir eindeutig mehr auf die Atmung, als die hochdeutsche Version 😉

Aber eigentlich wollte ich ja nochmal zum Handbiken zurück kommen.

Wir waren auch an Tag zwei wieder ein knapp 25 km unterwegs (und ja, diesmal haben wir es allein nach Hause geschafft^^) Wir kannten ja jetzt unsere Grenze….

Diesmal ging es von Bogen Richtung Straubing zu einem Badesee…teilweise auf dem Donauradweg und teilweise abseits des Radweges durch Maisfelder.

20637852_10155571522843850_1905197895980597290_n

Die Strecke war echt super und total einfach zu fahren 😉 Okay…mit volle Pulle Unterstützung am E-Handbike (das leider immer noch nicht meins ist, sondern auch diesmal vom E-bike Verleih Bogen war^^)

20637916_10155563564818850_1660811256860739869_n
Einmal mitten durch die Felder 🙂

 

Das Wetter war wieder ziemlich heiß und so war der Badesee bei Straubin (einfache Strecke etwa 12 km) eine super Abwechslung 😉
Am meisten amüsieren mich da ja immer die Blicke der anderen.
Ich kann ja durchaus meine Beine bewegen, ich bin ja nicht gelähmt.. aber damit verwirre ich die Leute immer 😉 …besonders dann, wenn ich im tiefen Wasser auch noch stehen und sogar gehen kann 😛 Leider hört diese Fähigkeit auf, sobald die Wasserhöhe abnimmt.
Hier noch ein Video Zusammenschnitt vom Biker

Veröffentlicht in Uncategorized

Mit dem E-Handbike an der Donau unterwegs.

Heute war mein erster Tag mit Handbike.

Wer sich jetzt fragt, was er verpasst hat und seit wann ich bitte a) ein Handbike und b) nen schwarzen Pro Activ Rolli habe.

Keine Angst…nix verpasst. Das E-Handbike (von Pro Activ) und der dazugehörige Speedy 4 All von Pro Activ gehören einem E-Bike Verleiher in Bogen bei Straubing. Und zwar dem E-Bike Verleih Bogen.

Alexander, der Chef des Ganzen, verleiht nämlich neben ganz normalen E-Bikes auch spezielle E-Bikes. Unter anderem ein E-Handbike mit dazugehörigem Rolli, aber z.B. auch ein Rollstuhltransportfahrrad, auf das man mit dem eigenen Rolli drauffahren kann. (Meine Welt war das natürlich nicht, ich wollte selber fahren 😂)

Nach einer Einweisung in das ganze und der Erkenntnis das die parkenden Autos alle noch gelebt haben, konnte es los gehen. 

Wir sind von Bogen entlang der Donau bis nach Deggendorf gefahren, natürlich mit Pausen und Bad in der Donau

Dort im Wasser kann ich sogar ziemlich gut stehen und ein paar Schritte gehen. Ich glaub ich zieh ins Wasser um….Bin ja eh Sternzeichen Fisch 😂😂

Da wir uns einen super heißen Tag ausgesucht  hatten, war das ganze echt nicht ohne…Und den Rückweg haben wir auch nicht geschafft. Alex hat uns abgeholt.

Das Handbike selbst fährt sich super, auch wenn es für mich Privat nix wäre, da ich das an und abkuppeln nicht ohne Hilfe hinbekomme.  Für mein eigenes werde ich mich also wohl anderweitig umschauen (zumal ich ja eh nen anderen Rolli habe 😂)

Mit 26 Euro pro Tag ist das Handbike übrigens genauso teuer, wie das E-Bike meiner Mutter.

Und wer bei dem Preis meckert, der hat den Schuss nicht gehört;-) 

Und kann sich ja selbst eins kaufen 😉