Veröffentlicht in Uncategorized

Schwerbehindert? Schwer-in-Ordnung? Was-auch-immer đŸ˜ŽđŸ˜Ž

Seit einigen Monaten kreist es durch die Medien, findet sich immer wieder in #Facebook Gruppen und wird auch andernorts diskutiert. Worum es geht? Um den #Schwerinordnungausweis. Um den was mögt ihr euch fragen? Ja genau…um den Schwer-in-Ordnungausweis. Die mittlerweile 15 JĂ€hrige Hannah. (Einen Bericht findet ihr hier) fand den Begriff schwerbehindert nĂ€mlich nicht so schön und nannte ihren Schwerbehindertenausweis kurzerhand „Schwer-in-Ordnung-Ausweis“. Das schlug ziemliche Wellen. Und erreichte sogar die Politik. Übrigens wurden auch schon vorher Ideen eingebracht, man möge den Ausweis doch umbenennen in z.B. #Teilhabe-Ausweis. (Diese Möglichkeit kann man in #Niedersachsen ĂŒbrigens ebenfalls wĂ€hlen)

Nun gibt es tatsĂ€chlich in einigen BundeslĂ€ndern, unter anderem auch meinem, eine HĂŒlle direkt beim Versorgungsamt auf der „Schwer-in-Ordnung-Ausweis“ steht.

Ernsthaft? Wurde das Sommerloch vorgezogen? Ich finde es aus mehreren GrĂŒnden problematisch. Zum einen handelt es sich lediglich um eine HĂŒlle, der Ausweis heißt auch weiterhin #Schwerbehindertenausweis. (Zum GlĂŒck, denn ich möchte keinen Schwerinordnungsausweis) HierfĂŒr werden aber zeitgleich Gelder verwendet, die man meiner Meinung nach sinnvoller verwenden könnte.

Eine HĂŒlle konnte man schon immer frei gestalten. Ich könnte sie auch blau anmalen, BlĂŒmchen draufkleben oder was auch immer. Die HĂŒllen sehen optisch nicht mal schön aus. Wenn sie wenigens die Farb(en) des Ausweises aufgreifen wĂŒrden..tun sie aber nicht. Sieht eher aus wie nebenbei am Schreibtisch gestaltet.

Der Inklusion wird damit meiner Meinung nach nicht wirklich einen gefallen getan und Ausgrenzung geschieht meistens eher auf Grund der Behinderung oder des Wesens eines Menschen…aber nicht, weil man einen Ausweis besitzt. Wenn ich meinen mal in Bus oder Bahn oder sonstwo zeigen muss, dann interessiert es andere FahrgĂ€ste i.d.R null, was auf meinem Ausweis steht. Und ich werde sicher nicht anders behandelt weil dort „Schwerbehindert“ steht.

Schwerbehindert oder einfach nur Behindert (was meiner Meinung nach völlig reichen wĂŒrde, aber ja per Definition nur die GdB unter 50 betrifft) nennt es einfach beim Wort. Ja, man hat eine Behinderung oder EinschrĂ€nkung…sonst hĂ€tte man diesen Ausweis nicht.

„Schwer-in-Ordnung“ oder „Teilhabe-Ausweis“ impliziert fĂŒr mich eher, dass jemand ohne diesen Ausweis eben nicht „schwer-in-Ordnung“ ist oder nicht „teilhaben“ darf. Was ja def. nicht der Fall ist.

Es mag fĂŒr ein Kind eine witzige Sache sein, aber ein so großes Bimborium hĂ€tte es nicht gebraucht. Meine #Meinung. Greift lieber zu Farben, Sticker und co und gestaltet eure HĂŒlle einfach, wenn ihr das Verlangen habt. Bei Kontrollen o.Ă€. muss man ihn dann eh mitunter aus der HĂŒlle nehmen.

Der nĂ€chsten Änderung habe ich ĂŒbrigens schon vorgegriffen

Mein „Was-auch-immer-Ausweis“

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s