Veröffentlicht in Uncategorized

Kleine Niedersachsen-Rundtour mit dem #Handbike

Heute habe ich mich relativ früh gegen kurz vor 10 aufgemacht. Ich wollte das Wetter nutze, um eine Rundtour auszuprobieren, welche ich online über die Gemeinde #Stemwede und #outdooraktiv gefunden hatte.

Sie nannte sich „Kleine Niedersachsen Rundtour“ und versprach eine Tour über verschiedene Dörfer, vorbei an den Schlössen Ippenburg und Hünefeld mit einer Gesamtlänge von ca 27 km. (Da ich mich einmal ordentlich verfahren hatte, waren es je mir am Ende über 34 km).

Für mich versprach es die bisher längste Tour zu werden, aber sie reizte mich und es ist ja Sonntag. Somit außer Essen eh nix zu tun.. Eigentlich wäre die Tour bei „Rila erleben“ in Stemwede gestartet und durch Bad Essen und mehrere Orte gegangen um dann wieder bei Rila erleben zu enden. Aber eine Rundtour kann man ja bekannterweise nicht nur an einem Ort starten. Und da ich meine Reha nunmal im #Neurozentrum #Bad Essen mache, startete ich in Bad Essen.

Die gesamte Tour

Von Bad Essen ging es über Nebenstraßen, Radfahrwege und Feldwege zuerst in den Ort #Wehrendorf. Bis dato war wunderbar als Radweg BE3/NST ausgeschildert. Hier verlor ich zuerst die Beschilderung, sodass ich in #Stirpe landete. Dies viel mehr erst auf, als ich plötzlich eine völlig andere Radwegbezeichnung las. Mit Blick auf die GPX Datei, die ich gedownloadet hatte, stelle ich dann auch fest, dass ich viel zu weit gefahren war..

Ortsausgang Bad Essen

Blick auf Bad Essen

Also umgekehrt und dann GPX Datei die richtige Stelle gefunden, um abzubiegen. Ohne Datei wäre ich hier tatsächlich nie abgebogen, weil ich nie auf die Idee gekommen wäre, dass es hier weiter gehen würde.

Über den Mittellandkanal (würde ich mich hier auf ein Boot setzen, könnte ich übrigens in meiner Heimat ankommen, obwohl die 170 km weit weg ist, denn der #Mittellandkanal fließt auch bei u s)

ging es dann in Richtung von Schloss Hünefeld

Die Anfahrt hier war geradezu märchenhaft.

Anfahrt auf das Schloss Hünefeld

Und auch das Schloss selbst konnte sich sehen lassen.

Weiter ging es dann Richtung Schloss Ippenburg und Richtung der Ippenburger Gärten. Ich hab mir sagen lassen, dass es dort sehr schön sein soll….aber leider nicht geeignet für Leute mit Gehbehinderungen und mit Rolli erst Recht nicht. Kann es daher nicht bestätigen (aber auch nicht wiederlegen)

Weiter ging es Richtung „Rila erleben“, dem eigentlichen Startpunkt. Direkt bis dort bin ich allerdings nicht gefahren, da dort ohnehin nur eine Gastronomie gewesen wäre und ich durch das Verfahren ja eh schon mehr km gefahren war. 1.5 KM vorm Ziel also den Punkt des Rundkurs gefolgt, den man von „Rila erleben“ ohnehin hätte anfahren müssen. Dadurch das ich einen anderen Startpunkt hatte, bin ich zwischenzeitlich mit der GPX Datei durcheinander gekommen. Denn mein Hinweg war ja der eigentliche Rückweg.

Links geht der Rundparkour weiter und geradeaus geht es nach „Rila erleben“

Irgendwann kam ich dann an den Mittellandkanal, kurz davor die perfekte Stelle für eine kleine Pause gefunden. Auch Speedy und Krümel konnten Pause machen.

Am Mittellandkanal dann erstmal wieder die Abfahrt übersehen, die war allerdings auch wirklich nicht leicht zu finden…und für Handbiker ist die Abfahrt hier auch nicht ganz ungefährlich. Warum?

Abfahrt am Mittellandkanal

Darum ⬆️⬆️⬆️⬆️ (siehe Bild). Die Abfahrt ist deutlich steiler als sie aussieht und beinhaltet kleine Stufen. Kurz habe ich überlegt, ob ich umkehren soll, mich dann aber für das Wagnis entschlossen. Speedy, Krümel (der Rolli) umd ich haben es auch unfallfrei überstanden. Blieb nur die Hoffnung, dass ich sowas auch am Ende nicht wieder hoch musste.

Am Mittellandkanal selbst war es zwar nicht schattig, aber dafür konnte man einige km direkt am Wasser fahren. Asphaltiert war es aber natürlich nicht.

Am Ende hatte ich Glück, die Ausfahrt war deutlich angenehmer als die Abfahrt. Zwar Schotterweg, aber kaum steil und ohne Stufen. Glück gehabt.

Ein letzter Blick auf den Mittellandkanal. Auf der rechten Seite kurz vor dem Zaun sieht man die Ausfahrt

Hier ging es über Wittlage dann zurück nach Bad Essen.

Insgesamt eine total schöne Tour, die abgesehen von der einen Abfahrt zum Kanal auch gut mit Handbike zu machen ist. Größtenteils auch prima ausgeschildert. Die GPX Datei kann ich trotzdem nur empfehlen. Sonst landet man mitunter eben doch mal woanders..

Falls ihr auch mal fahren wollt. Die Tour inkl. GPX Datei und PDF Beschreibung, gibt es hier: https://www.outdooractive.com/mobile/de/radtour/teutoburger-wald/kleine-niedersachsen-rundtour/1544260/

#wheelchair #wheelchairlife #myastheniagravis #mgwontstopme #adevilwithsnowflake

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s