Veröffentlicht in Uncategorized

MHH – mal was anderes im Gegensatz zu vorherigen Krankenhäusern.

So dele.. seit Montag Mittag bin ich hier in der Medizinischen Hochschule Hannover. Geplanter Aufenthalt diesmal 😜

Mein Eindruck so far is wirklich gut. Da Grund der Aufnahme war, dass andere Begleiterkrankungen ausgeschlossen werden sollen und das weitere Vorgehen geklärt werden sollte, lief bisher vorallem viel Diagnostik.

Dienstag Lumbalpunktion (war auch überhaupt nicht schlimm), dann Aufklärung für ne Biopsie und ENG sowie EMG. Die Nadeln dort waren schon etwas unangenehm, aber war erträglich. Abends ging es dann los mit den ersten 30 Gramm Ivig. Da diese auf 25ml/h liefen, dauerte es über 12h und ich war erst gestern früh um halb 6 fertig 😅😅

Gestern folgte dann ein EEG und gegen Mittag dann die zweiten 30 Gramm Ivig. Diesmal wurde später auf 35ml Fließgeschwindigkeit gestellt, sodass ich immerhin schon gegen halb 1 in der Nacht fertig war.

Vertragen habe ich sie bis auf leichte Kopfschmerzen prima, aber dafür hab ich Pfefferminzöl bekommen. Das auf die Schläfen getropft, hilft echt prima 👌

Vorhin dann einen fröhlichen „Guten Morgen“…. Schluckdiagnostik… Also FEES. Schlauch durch die Nase und schauen, wie das schlucken so ist. Eigentlich wussten sie selbst nicht, warum sie es machen sollten. Denn mein Schlucken ist momentan prima… Und so war auch das Ergebnis 👌

Aber nach 5 min war es fertig und im Gegensatz zum letzten Mal in einer anderen Klinik war es sehr ertragbar.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s