Veröffentlicht in Myasthenia Gravis

Soliris/Eculizumab

Da ich ja demnĂ€chst damit anfange, habe ich mich dazu entschieden, mal ein klein wenig ĂŒber das Medikament zu informieren.

WofĂŒr wird Soliris angewendet?

Soliris ist an fĂŒr sich kein extrem neues Medikament. Schon seit 2007 ist es in den USA und Europa fĂŒr die Behandlung der paroxymalen nĂ€chtlichen HĂ€moglobinurie zugelassen, einige Jahr spĂ€ter folgte die Zulassung fĂŒr das atypische hĂ€molytisch-urĂ€mische Syndrom, welches vorallem in Zusammenhang mit den EHEC Erkrankungen 2011 auftrat. Hier wurde Soliris erstmals als Rescue Medikament anwendet.

Seit 2017 ist nun Soliris auch fĂŒr die Behandung von Myasthenia Gravis zugelassen. Im Gegensatz zu anderen Medikamenten wie z.B. Mestinon oder Azathioprin, gibt es allerdings gewisse Vorgaben fĂŒr die Anwendung von Soliris.

Soliris ist nur zugelassen fĂŒr

  • AchR positiv UND
  • therapieresistent UND
  • generalisierte MG
  • erwachsene Myasthenie Patienten

Therapieresistent bedeutet, dass man mit den vorhanden Medikamenten (empfohlen werden min. 2 Immunsuppressiva) keine ausreichende StabilitĂ€t erreicht und es trotz Medikation zu regelmĂ€ĂŸigen Krisen oder Excerbationen kommt, die Medikamente wie #Immunglobuline oder #Plasmapherese erfordern.

Genaueres siehe: hier

 

Kosten:

Soliris als gĂŒnstig zu bezeichnen, wĂ€re leicht untertrieben. 2013 war es noch das teuerste Medikament, mittlerweile ist es mit Jahrestherapiekosten von ca. 600.000 Euro „nur“ noch in den Top 10, ĂŒberholt wurde es mittlerweile u.a. von #Spinraza, einem Medikament zur Behandlung der Spinalen Muskelatrophie.

Bei Soliris liegen die Kosten pro Infusionsflasche bei ĂŒber 5000 Euro. 3 Infusionsflaschen sind in den ersten 4 Wochen notwendig, danach sind es 4 Flaschen alle 2 Wochen. Ihr könnt also ĂŒberschlagen 😉

Anwendung:

Soliris wird als intravenöse Infusion verabreicht. In den ersten 4 Wochen gibt es wöchentlich je 900 mg (3 Flaschen), in der 5. Woche dann 1200 mg und ab da alle 2 Wochen je 1200 mg. (Also Woche 7, 9, 11 etc). Ein großes Verschieben ist nicht wirklich erlaubt. Man sagt die Infusionen sollten max. +/- 2 Tage von normalen Intervall abweichen. Die Infusion selbst lĂ€uft dagegen nur ĂŒber 25-45 Minuten. Im Gegensatz zu den Immunglobulinen Meines also eine echte Zeitersparnis. 😉

 

Der Hersteller

Der Hersteller ist Alexion mit Hauptsitz in den USA und u.a. einem Sitz in Deutschland. Alexion hat sich nach eigener Aussage darauf fokussiert Patienten mit seltenen Erkrankungen zu versorgen. Kopfschmerztabletten findet man hier also vermutlich eher nicht 😉

Mehr Infos ĂŒber den Hersteller gibt es hier

 

Mein ResĂŒmee

Ich fĂŒr meinen Teil hoffe, dass es meine Myasthenie stabilisiert und mir hilft. Die Kosten fĂŒr das Medikament finde ich persönlich astronomisch. (Ich erinnere mich noch gut daran, wie ich die damals rund 1000 Euro/200 Tabletten fĂŒr meine Epilepsiemedikation teuer fand. Das war zu Zeiten, als es noch kein Generikum gab und man nur das Original kaufen konnte. Mittlerweile muss ich darĂŒber eher schmunzeln.

 

 

Anmerkung: Weder bin ich fĂŒr irgendwelche Aussagen bezahlt worden, noch wurde mir irgendwas kostenlos zur VerfĂŒgung gestellt. Die Links sind zur reinen Information gesetzt worden. Ich habe mit ihnen nichts zu tun. Entsprechenden Beitrag habe ich zur Information erstellt, weil es mich selbst betrifft und ich meinen Blog zur AufklĂ€rung ĂŒber Myasthenia Gravis nutze und somit natĂŒrlich auch Medikamente ein Thema sind.

Werbeanzeigen

2 Kommentare zu „Soliris/Eculizumab

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s