Veröffentlicht in Uncategorized

Abschlussprüfung, Job und co

Autsch… Mein letzter Beitrag ist über 3 Monate her. Ich merke wirklich, dass ich mittlerweile eher kurze Beiträge auf Facebook poste, als einen langen auf WordPress.

Was soll ich sagen. Viel hat sich getan. Im November war ich noch mitten in der Prüfungsvorbereitung und sau nervös. Ihr kennt das vielleicht. Einerseits will man es durch haben und andererseits hat man natürlich auch Schiss und wenig Lust eine Abschlussprüfung zu schreiben.

Im Januar war es dann soweit. 3 schriftliche Prüfungen und eine mündlich-praktische. Ich hatte ja aufgrund der Myasthenie zwei Nachteilsausgleiche. Einmal die Prüfung am Laptop und dann die Zeitverlangerung. Die war auch bitter nötig, denn der Laptop, den Ich zur Prüfung bekommen hatte, hat sich ständig aufgehangen. Fast 30 min länger habe ich deswegen für die erste Prüfung gebraucht. Für die zweite und dritte dürfte ich dann zum Glück an einem Desktop PC wechseln. Ich glaub sonst säße ich heute noch da 😂. Vom Gefühl her konnte ich es wirklich kaum einschätzen. Mein Ziel war das Bestehen, wirkliche Ansprüche hatte ich nicht. Eine Woche später war dann mündlich-praktische Prüfung. Wir wussten, dass eine Prüfung eher in den Praktikumsbereich geht (also thematisch) und die andere allgemein sein würde.

Ich hatte die Wahl zwischen einer Gestaltung von Postern fur eine Präsentation an einer Uni (allgemein) und dem Szenario, dass ich als Dozentin eine Berufsschulklasse im Bereich DRG (Diagnosis Related Groups, dem Fallpauschalensystem im Krankenhaus) unterrichten soll und dies mittels Flipchart darstellen soll. Ich habe mich für letzteres entschieden und das ganze mittels Flussdiagramm erwähnt. Hierzu muss sich erwähnen, dass meine 2 Prüfer (plus eine dritte, die aber eher Beisitzerin war) auch meine Ausbilder waren und ich sie somit kenne. Meine eine Ausbildern liebt Flussdiagramm und mein Ausbilder mag sie überhaupt nicht. Während sie also erfreut war sah er eher danach aus als würde er nach dem Notausgang suchen 😅.

Es war wirklich schwer einzuschätzen, ich hatte zwar ein ganz gutes Gefühl, war mir aber nicht sicher, ob ich nicht evtl am Thema vorbei war.

Aber am Ende waren es unglaubliche 100 Punkte, was die maximal erreichbare Punktzahl war. Auch zwei der schriftlichen Prüfungen habe ich mit Punktzahlen über 92 (und somit 1) abgeschlossen, lediglich in Wirtschaft waren es „nur“ 88 Punkte. Aber mal ernsthaft… Kennt ihr alle Minister im Kabinett so ohne nachzuschauen? Hab da ein paar mal geraten 😅. Also.. Jens Spahn kennt man natürlich… Gell 😂

Am Ende war ich die Abschlussprüfung vor der IHK mit unglaublichen 95 Prozent bestanden und somit Note 1. Kann mich mal jemand kneifen?

Seit Februar arbeite ich nun in einem kleinen Krankenhaus in Braunschweig, genau dort, wo ich auch mein Praktikum gemacht habe.

Ich liebe es. Ich bin dort primär verantwortlich für die Kodierung sowie das MdK Management (wobei der MdK ja eigentlich nicht mehr MdK heißt… Aber das weiß scheinbar nichtmal der MdK 😅) verantwortlich.

Was genau das alles ist… Dazu schreib ich die Tage mal was. Es ist nämlich nicht einfach so, dass ein Patient für X Tage da ist und das Krankenhaus die Summe Y bekommt. Viele Gründe können dazu führen, dass es am Ende viel weniger gibt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s